PYROMENT IK90® Typ BD

Innovative Technologie zur aktiven Eindämmung von Kabelbränden

Mit dem PYROMENT IK90® Typ BD hat G+H Isolierung den ersten Elektro-Installationskanal (I-Kanal) entwickelt, der aktiv Kabelbrände eindämmt und damit die Folgeschäden und -kosten im Falle eines Kabelbrandes auf ein Minimum reduziert.

Bricht innerhalb eines Kabelkanals – beispielsweise durch einen technischen Defekt – ein Brand aus, können bei gewöhnlichen I-Kanälen schlimmstenfalls Strecken von mehreren hundert Metern ausbrennen. Mit dem innovativen PYROMENT IK90® Typ BD können derartige Schäden enormen Ausmaßes von jetzt an verhindert werden! Der PYROMENT IK90® Typ BD besteht aus einem verzinkten Blech bzw. Edelstahl mit einem speziellen Dämmschichtbildner sowie Decklack. Die innovative dämmschichtbildende Technologie »pyroplast-ST 100« schäumt im Brandfall sofort auf und verhindert damit – im Gegensatz zu herkömmlichen I-Kanälen – unverzüglich eine Brandweiterleitung innerhalb der Kanäle.

Für Betreiber und Bauherren bietet der PYROMENT IK90® Typ BD neben einem hohen Maß an Sicherheit daher vor allem auch wirtschaftliche Vorteile in Form von deutlich niedrigeren Kosten im Schadensfall. Das Übergreifen des Kabelbrandes auf die Umgebung sowie gefährliche Rauchentwicklungen durch ungeschützte Kabelanlagen werden mit dem PYROMENT IK90® Typ BD ebenfalls verhindert. Flucht- und Rettungswege sowie Flure und Treppenhäuser können daher für die Evakuierung von Personen und für den Durchgang für Rettungskräfte und Feuerwehr freigehalten werden.

Dank seines dünnen und leichten Materials profitieren Verarbeiter des PYROMENT IK90® Typ BD von Einsparungen in der Montagezeit von bis zu 80 %! Darüber hinaus ist der I-Kanal auch an schwer zugänglichen und beengten Stellen einsetzbar.

Brandschutz-Kabel-Kanalsystem „Exklusiv“
Brandschutz mit System

Das Aestuver Brandschutz-Kabelkanalsystem „Exklusiv“ besteht aus geraden Kanalstücken und Formteilen und wird nach DIN 4102, Teil 11 bzw. nach DIN 4102, Teil 12 aus montagefertigen Kanalteilen geliefert. Die Kanalteile werden aus wasser- und frostbeständigen AESTUVER Brandschutzplatten vorgefertigt. Die Platten haben eine harte, glatte und abriebfeste Oberfläche.

  • Brandschutz-Kabelkanal I30 bis I120 nach DIN 4102, Teil 11 für die Kapselung der Brandlast in Flucht- und Rettungswegen.
  • Brandschutz-Kabelkanal E30 bis E120 nach DIN 4102, Teil 12 für den Funktionserhalt der elektrischen Anlage.

AESTUVER Brandschutzplatten sind universell einsetzbar: z.B. für Träger- und Stützenbekleidungen, zur Bekleidung von Klebearmierungen, für Trenn- und Schachtwände und natürlich überall dort, wo baulicher Brandschutz gefordert wird.

Die hervorragenden mechanischen Eigenschaften von AESTUVER Platten verleihen diesem Werkstoff vielfältige Anwendungsmöglichkeiten. Sowohl die industrielle Verarbeitung zu standardisierten Bauteilen und Bausystemen, als auch die individuelle, massgeschneiderte Herstellung von Bauteilen auf der Baustelle sind möglich.

AESTUVER Brandschutzplatten gibt es in den Massen 1.250 x 2.600 mm, in Dicken von 8 bis 60 mm. Sonderformate und -dicken sind auf Anfrage erhältlich. Die glatten Oberflächen bieten eine schöne Sichtfläche oder sind ein idealer Untergrund für Anstriche bis ≤ 0,5 mm.

  • Nicht brennbar, DIN 4102-A1
  • Hohe Druckfestigkeit
  • Hohe Biegezugfestigkeit
  • Hohe Abriebfestigkeit
  • Frostbeständigkeit
  • Leichte Verarbeitung

Vorteile

  • montagefertiges Brandschutz-Kabelkanalsystem (keine Baustellenfertigung)
  • loser Deckel oder Revisionsstück für einfache Revision oder Nachbelegung Formteile wie T-Stück, Bogen, Kreuzstück, Reduzierungen, Passstücke etc.
  • vorgefertigt lieferbar Kanalteile werden nur miteinander verschraubt
  • eingebaute Systemgitterrinne bei 4-seitigen Kanälen ermöglicht
  • Trennstegbefestigung und durchgehende Hinterlüftung
  • Abhängung für 4-seitige Kabelkanäle mit handelsüblichen Stiel- und Auslegersystemen oder Gewindestangen mit Tragprofil
  • auch 2- und 3-seitige Ausführung möglich
  • Kabelausführungen einfach möglich
  • Baustellenanlieferung erfolgt just in time
  • für die Montage ist keine Errichterzulassung erforderlich